Montag, 27. Juli 2015

und schon wieder Punkte...

Beim freien Basteln, welches immer am 3. Donnerstag im Monat bei mir zu Hause stattfindet (siehe Sidebar "Kurstermine"), versuche ich gerne meine Teilnehmerinnen ein bisschen aus ihrer "Komfortzone" heraus zu locken und mal etwas Neues zusammen zu probieren.

Grundsätzlich kann beim freien Basteln jeder werkeln, wonach ihm/ihr der Sinn steht - ich stelle eine Menge Stampin' Up!-Material zur Verfügung und gehe auch gerne auf Sonderwüsche ein.
Am letzten Donnerstag habe ich mit den Damen eine ordentliche Schweinerei gemacht und auf einer wasserfesten Unterlage Farben vermischt. Mit Schwämmchen wurden die Farbe aufgenommen und zuerst mit den Dekoschablonen (schau mal hier) probiert.



Anschließend habe ich gezeigt, wie man einen Stempel mit einem Farbverlauf einfärbt.
Dazu wird auf eine wasserfesten Unterlage direkt mit dem Stempelkissen getupft. 2 Farben sind dafür ideal, bei mehr verläuft sich die Farbe oft zu sehr ineinander (die hellere Farbe zuerst verwenden - falls sich der Abdruck überschneidet schmuddelt das hellere Stempelkissen sonst ein!). Dann wird z.B. mit einem Stampin' Spritzer wenig Wasser auf die Tinte gesprüht, sodass sie sich an der Grenze zwischen den beiden Farben vermischt. Gegebenenfalls kann man mit einem Zahnstocher ein bisschen nachhelfen.
Mit einem Schwamm wird dann die Farbe aufgenommen und auf den Stempel übertragen. Ihr solltet vor dem Abstempeln unbedingt darauf achten, dass sich nicht zu viel Feuchtigkeit auf dem Stempel befindet, da der Abdruck sonst nicht klar wird oder ganz verschwimmt.



Die Schwämme lassen sich gut ausspülen, gerade bei intensiven Farben bleibt allerdings immer eine Färbung zurück. Am Besten nutzt man sie anschließend mit ähnlichen Farben.

Habt ihr diese Technik schon einmal ausprobiert?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Danke, dass du mir einen Kommentar dalässt ♥