Dienstag, 5. Mai 2015

meine Swap-Ausbeute

Das Schönste daran, wenn über 500 kreative Köpfe zusammen kommen, ist das Austauschen von Ideen. In der Stempelsparache nennt es sich Swappen, das Austauschen von selbst erstellten Projekten. Das müsst ihr euch so vorstellen:
Stempelverrückte aus allen Himmelsrichtungen strömen sternförmig auf eine Kongresshalle zu - jede mit Dose, Körbchen oder Rollkoffer voll mit ihren Swaps, bis dahin gehütet wie einen Schatz. In der letzten Pippipause auf der Autobahn oder beim Einchecken ins Flugzeug finden sich dann immer mehr Gleichgesinnte. Noch vor der ersten Wo-müssen-wir-eigentlich-längs?-Orientierung bilden sich Menschentrauben und Kreischen vor Freude, auch wenn sie sich gar nicht kennen. Jede holt ihre/n Dose/Tasche/Koffer hervor und bietet stolz ihre Kreatrion feil, immer mit dem Satz "Willst du mit mir tauschen?". Passanten machen beirrt einen großen Bogen um das Spektakel, nur für den Fall, dass dieses Verhalten ansteckend ist. Langsam kommt die Kongresshalle in Sicht. Aufgeregt strömen immer mehr Stempeljünger durch die Eingänge, so wie Motten ins Licht. Eine Struktur in den Menschenmassen ist nicht erkennbar. "Swappt ihr noch oder steht ihr an?", im Idealfall natürlich beides gleichzeitig. Zu dem bestehenden Swap- und Anmeldechaos kommen Stellwände mit der Präsentation von neuen Produkten, der gemeine Stempler ist nun vollends verwirrt. In einer Hand sein Behältnis mit seinen Heiligtümern, in der anderen das Handy zum Fotografieren, zwischendrin noch Bussi links, Bussi rechts um die lieben Kolleginnen zu begrüßen. Ich habe an diesem Punkt (nach der ersten Schnappatmung) aufgegeben und mit Gesche zusammen Arbeitsteilung beschlossen. So kamen wir dazu, alles Wichtige auf Fotos festzuhalten, zu swappen, einzuchecken, neue Projekte zu bestaunen (und selber zu machen!), irgendwo in dem Ameisenhaufen einen Sitzplatz zu finden und irgendwie Ruhe zu bewahren. Kein leichtes Unterfangen sage ich euch! Und Sport stand auch noch auf der Tagesordnung! Puh, ihr merkt, so ein Tag schlaucht ganz schön. Eigentlich hätte jede von uns abends völlig erschöpft ins Bett fallen müssen, wenn - ja WENN - da nicht diese kleine, unscheinbare, schwarze Tasche gewesen wäre, die jede beim Verlassen der Halle in die Hand gedrückt bekam. Inhalt: EIN PRINTEXEMPLAR DES NEUEN KATALOGES! Selbst diejenigen, die um 3 Uhr früh aufgestanden waren, um pünktlich zur Öffnung der Pforten in Mainz zu sein, war schlagartig wieder wach. Auf dem Rückweg machten die Passanten wieder lieber einen Schritt zur Seite - so viele Jünger mit ihrer neuen Bibel - irgendwo muss hier ein Nest sein.... ;)
Ein gelungener Tag und eine gelungene Überraschung seitens Stampin' Up! waren das - mitreißend, motivierend und eine der vielen Bestätigungen, die ich immer wieder erfahre:
♥ ich liebe meinen Job ♥ 

So, könnt ihr noch? Dann zeige ich euch nun endlich meine Ausbeute. Schachteln, Karten, Boxen, Lesezeichen und allerlei Schönes habe ich ertauschen können - lieben Dank an alle meine Swappartner! 






Manche Swaps sind einfach besonders. Der Swap von Chistina hat einen besonderen Clou: er dreht sich wie ein Windrädchen, wenn man dagegen pustet. Eine tolle Idee finde ich:

 
Und der Preis für den originellsten Swap geht an... *bitte Trommelwirbel* ... Carina (leider kein Blog angegeben)! Dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin... ;)


Welcher Swap gefällt euch am besten?

Kommentare:

  1. Kann mich nicht entscheiden! Lg Helga

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bente

    Vielen Dank fürs Tauschen.

    LG Mona

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mona,
    lieben Dank auch für dein tolles Lesezeichen!
    Die Toblerone hat es leider nicht bis zum Foto geschafft... Muss wohl vorher geplündert worden sein...;)

    Viele Grüße nach NRW,
    Bente

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass du mir einen Kommentar dalässt ♥