Freitag, 13. Mai 2016

Blumen, Blumen, überall Blumen!

Ah ich LIEBE den Mai! Besonders, wenn er so sonnig und grün beginnt, wie dieser ♥

Passend zu der um sich greifenden Blütenpracht (ein dickes SORRY hiermit an alle Heuschnupfengeplagten) habe ich heute zwei Karten für euch, nach Ideen von Sarah Klass über Pinterest:

Stampin Up! Botanical Garden Botanischer Garten Botanical Blooms Blumen Geburtstagskarte Frühling Sommer


Das fabelhafte Stempelset Botanical Blooms bleibt uns auch im neuen Jahreskatalog 2016/2017 erhalten! :)

Für die Karten wurde einfach ein Teil mit dünnem Kopierpapier abgedeckt (es muss sehr dünnes Papier sein, damit ihr klare Abdrücke vom Stempeln bekommt) und dann bestempelt - nachdem man das Kopierpapier entfernt hat (ich hatte es übrigens zum Fixieren rechts und links neben der Karte mit etwas Kleber auf der Unterlage befestigt) bleibt der abgedeckte Teil weiß. Diese Technik heißt Masking Technik.

Stampin Up! Botanical Garden Botanischer Garten Botanical Blooms Blumen Geburtstagskarte Frühling Sommer Geburtstagsgrüße


Man könnte natürlich auch einfach einen Teil mit weißem Cardstock überkleben - ich fand aber gerade so charmant, dasses nicht überklebt ist und man mehr über die tolle Technik staunen kann.
 
Stampin Up! Botanical Garden Botanischer Garten Botanical Blooms Blumen Geburtstagskarte Frühling Sommer

Den schönen Geburtstagsschriftzug wird es im neuen Katalog nicht mehr geben - ich verspreche euch aber, dass es einen tollen, neuen, großen Geburtstagsstempel geben wird!

Der schwarze Text hat ein wenig mehr Kontrast als der rosa/grüne. Welche Version gefällt dir besser?

Ich wünsche einen tollen Start ins Pfingstwochenende!

Samstag, 7. Mai 2016

Faltkartenvariation: Z-fold Karte

So, nun mal Spinnweben beiseite hier und Frühjahrsputz! 

Neue Karten braucht das Land!

:)




Auf einem der letzten Workshops war eine Karte mit einer besonderen, trotzdem einfachen Falttechnik gewünscht. Eine der simpelsten Möglichkeiten ist die Z-Faltung. Hierbei wird die Front der Karte in der Mitte noch einmal gefalzt.


Dies funktioniert am besten mit Grundkarten, bei denen eine DIN A4-Seite an der Kurzen Seite halbiert wurde - mit DIN A5 Grundkarten (also die lange Seite des DIN A4 Blattes mittig geteilt) sieht die endgültige Form ein wenig anders aus, nicht so effektvoll, wie ich finde.
Aufgeklappt wird die Front der Karte dann nach innen "mitgenommen":




Das einzige, worauf man achten muss, ist dass der Frontaufleger in jedem Fall mindestens genauso groß ist wie der Einleger, damit nichts hervorguckt. So ist der Einleger zunächst versteckt und kommt erst beim Öffnen der Karte hervor :)

So sieht das Z von schräg oben aus:


Das Stempelset Timeless Textures, welches ich bei dieser Karte für den Hintergrund verwendet habe, hat es in den neuen Jahreskatalog geschafft und bleibt uns somit noch einige Zeit erhalten. Ich freue mich schon darauf noch viele Projekte damit zu gestalten :)

So, das soll's für Erste gewesen sein - jetzt alle wieder ab auf die Terrasse bei diesem herrlichen Elterntags-Wochend-Wetter! :)

Mittwoch, 20. April 2016

3 mal Taufe individuell

Ich hatte Auftrag, zur Taufe von gleich 3 Kindern ein Kartenset zu zaubern. Da die Einladung schon wenig kitschig war, wollte ich die Karten so simpel wie möglich zu halten.
Richtig personalisiert habe ich sie jeweils mit Namen versehen, welche ich mit dem Stempelset Layered Letters Alphabet gestempelt habe. Der "Kreis", den ich jeweils in 2 Farben als Hintergrund genutzt habe, ist in dem Set ebenfalls enthalten.


Der Banner stammt aus dem Zahlenset So viele Jahre und wurde mit den passenden Framelits und der Big Shot ausgestanzt. Der Spruch "zur Taufe" ist in meinem momentanen Lieblingsset Eins für alles enthalten, welches leider auf der Ausverkaufsliste steht, allerdings mit satten 20% Rabatt (bereits ausverkauft)!




Ich mag die Farben zusammen :) Alle stammen aus der Farbfamilie der Pastellfarben.


Macht ihr auch so gerne personalisierte Karten? :)